concert
movies.ch
DE  FR  IT
top deko

Please Give

Ein Film von Nicole Holofcener

artworks
  Hauptplakat(989x1400).jpg
stills
  Szenenbild_01(1400x787).jpgSzenenbild_05(1400x940).jpgSzenenbild_07(1400x932).jpgSzenenbild_03(1400x931).jpgSzenenbild_04(1400x787).jpgSzenenbild_08(1400x932).jpgSzenenbild_09(1400x781).jpg

Cast & Crew

Director:   Nicole Holofcener
Producer:   Anthony Bregman
Cast:   Rebecca Hall
Elizabeth Keener
Elise Ivy
Catherine Keener
Josh Pais
Script:   Nicole Holofcener
Camera:   Yaron Orbach
Editing:   Robert Frazen
Sound:   Pascal Garneau
Music:   Marcelo Zarvos
Production Design:   Mark White
Costume Design:   Ane Crabtree
Visual FX:   Mark Russell

Artworks

Hauptplakat(989x1400).jpg

Szenenbilder

Szenenbild_01(1400x787).jpg Szenenbild_05(1400x940).jpg
Szenenbild_07(1400x932).jpg Szenenbild_03(1400x931).jpg
Szenenbild_04(1400x787).jpg Szenenbild_08(1400x932).jpg
Szenenbild_09(1400x781).jpg

produktion & release

Produktion: USA, 2010
Duration: 90min.
SUISA:
Genre: Komödie

Verleiher

-ohne-

 


Synopsis

Kate und Alex leben mit der pubertierenden Tochter Abby in Manhattan im Künstlerviertel Greenwich Village in einer Eigentumswohnung, die sie durch den Kauf der Nachbarswohnung vergrössern möchten. Hier lebt jedoch die 90-jährige Andra, die lebenslanges Wohnrecht geniesst. Kate und Alex verdienen ihr Geld mit einem Secondhandladen für exquisite Möbel. Ihr Sortiment erstehen sie durch Wohnungsauflösungen nach Sterbefällen. Kate hat ebenso ein schlechtes Gewissen beim Ankauf der Möbel wie auch beim Warten auf den Tod von Andra. Andra hat in dieser Wohnung mit den Enkelinnen Mary und Rebecca gelebt. Die beiden Mädchen waren nach dem Selbstmord der Mutter zu ihr gezogen. Mittlerweile bewohnen die Schwestern eine eigene gemeinsame Wohnung. Andra ist eine ziemlich zickige alte Dame, die sagt, was sie denkt und damit den Mitmenschen permanent auf die Füsse tritt. Enkeltochter Mary kommt ihrer Oma charakterlich sehr nahe, während die Röntgenassistentin Rebecca die sensiblere Person in der Familie ist. Zum 91. Geburtstag von Andra lädt Kate die alte Dame mit ihren Enkelinnen zum Abendessen ein. Dabei flirtet Ehemann Alex mit der attraktiven Mary. Er besucht sie daraufhin im Kosmetiksalon, wo sie arbeitet, lässt sich von ihr das Gesicht pflegen und beginnt eine Affäre mit ihr. Währenddessen schlägt sich Kate mit ihrem schlechten Gewissen herum und mit ihrer Tochter Abby, die vor allem an ihren Pickeln leidet und mit ihrer Mutter um jeden Cent kämpft. Kate ist jedoch der Meinung, dass Abby als Wohlstandskind bereits alles besitzt, was man in diesem Alter besitzen sollte und gibt lieber Almosen an die zahlreichen Obdachlosen in der Nachbarschaft. Eine Jeans für 200 US-Dollar hält Kate für eine übertriebene Investition für eine 15-Jährige. Abby kann dagegen nicht nachvollziehen, warum ein Obdachloser 20 Dollar von Kate erhalten soll...

Aktuelle Vorstellungen

Alle Vorstellungen schweizweit



   
Kino bambi 14
 
14:20 D/d/f
 
14/12 J
Keine Vorstellungen für diese Einstellungen!

      << zurück



Details

Titelvarianten:
Please Give
Text: © 2017 -ohne-
Bilder: © 2017 -ohne-




 
bottom deko


Alterskategorien

Kinder und Jugendliche können sich Filme, die eine Alterskategorie höher eingestuft sind, bis zu einer Abweichung von maximal zwei Jahren ansehen, sofern sie beim Kinobesuch von einer Person begleitet werden, welche die elterliche Sorge ausübt.

Beispiel

14/12 J
Legales Alter: 14 J
In Begleitung einer Erwachsenen Person: 12 J

Alterskategorien Zürich

<E>
ab 16 Jahren
<J/12> <J/14>
zugelassen ab 12 Jahren; empfohlen durch die Filmkommission Zürich ab 12 Jahren bzw. 14 Jahren; Vorstellungen nach 21.00 Uhr nur mit Erwachsenenbegleitung
<K/6> <K/8> <K/10>
zugelassen ab 6 Jahren; empfohlen durch die Filmkommission Zürich ab 6, 8 bzw. 10 Jahren; Erwachsenenbegleitung generell empfohlen
<SB>
zugelassen ab 4 Jahren; unter 6 Jahren Erwachsenenbegleitung obligatorisch

Vorstellungen mit Ende nach 24 h dürfen nur von Personen ab 18 J. besucht werden.