sourcedesfemmes
movies.ch
DE  FR  IT
top deko

LOMO - The Language of Many Others

Ein Film von Julia Langhof

artworks
  untitled.jpg
stills
  0f8fc7bdb89426e642650736d62bda63.jpgdc5dfd6183782dc9e6a3f264a4c297e9.jpge9592fd12078c21d19ab7fbba0f18952.jpg

Trailer

TRAILER 1
15.09.2017

Cast & Crew

Director:   Julia Langhof
Producer:   Martin Heisler
Eva Kemme
Cast:   Jonas Dassler
Lucie Hollmann
Eva Nürnberg
Karl Alexander Seidel
Marie-Lou Sellem
Peter Jordan
Julika Jenkins
Rainer Sellien
Barbara Philipp
Script:   Thomas Gerhold
Julia Langhof
Camera:   Michal Grabowski
Editing:   Thomas Krause
Halina Daugird
Music:   Torsten Reibold
Production Design:   Stephan von Tresckow
Costume Design:   Lea Sövsö
Visual FX:   Bernhard Näther

Artworks

untitled.jpg

Szenenbilder

0f8fc7bdb89426e642650736d62bda63.jpg dc5dfd6183782dc9e6a3f264a4c297e9.jpg
e9592fd12078c21d19ab7fbba0f18952.jpg

produktion & release

Produktion: Germany, 2017
Duration: 101min.
SUISA:
Genre: Drama

Verleiher

Filmfestivals

 


Synopsis

Als Kind mehr oder minder wohlhabender Eltern musste Karl sich nie grosse Gedanken um seine Zukunft machen. Kurz vor dem Abitur schweift der Teenager jedoch immer öfter in die binäre Welt seines Handys ab, wo er mit dem Internetblog „The Language of Many Others“ seine persönliche Rebellion gegen das System gestartet hat. Dort postet er unter anderem auch Aufnahmen seiner eigenen Familie, was das Verhältnis zu seinem Vater vor eine Zerreissprobe stellt. Als sich die Mitschülerin Doro für ihn zu interessieren beginnt, fühlt sich Karl endlich verstanden. Als sie ihn wieder fallen lässt, glaubt er zu wissen: Alles ist Willkür, nichts ist wahrhaftig – und beginnt, die Macht über sein Leben mehr und mehr seinen Followern zu überlassen.

[Text: Zurich Film Festival]

Aktuelle Vorstellungen

Alle Vorstellungen schweizweit



   
Kino bambi 14
 
14:20 D/d/f
 
14/12 J
Keine Vorstellungen für diese Einstellungen!

      << zurück



Details

Titelvarianten:
Lomo – The Language of Many Others
Text: © 2017 Filmfestivals
Bilder: © 2017 Filmfestivals




 
bottom deko


Alterskategorien

Kinder und Jugendliche können sich Filme, die eine Alterskategorie höher eingestuft sind, bis zu einer Abweichung von maximal zwei Jahren ansehen, sofern sie beim Kinobesuch von einer Person begleitet werden, welche die elterliche Sorge ausübt.

Beispiel

14/12 J
Legales Alter: 14 J
In Begleitung einer Erwachsenen Person: 12 J

Alterskategorien Zürich

<E>
ab 16 Jahren
<J/12> <J/14>
zugelassen ab 12 Jahren; empfohlen durch die Filmkommission Zürich ab 12 Jahren bzw. 14 Jahren; Vorstellungen nach 21.00 Uhr nur mit Erwachsenenbegleitung
<K/6> <K/8> <K/10>
zugelassen ab 6 Jahren; empfohlen durch die Filmkommission Zürich ab 6, 8 bzw. 10 Jahren; Erwachsenenbegleitung generell empfohlen
<SB>
zugelassen ab 4 Jahren; unter 6 Jahren Erwachsenenbegleitung obligatorisch

Vorstellungen mit Ende nach 24 h dürfen nur von Personen ab 18 J. besucht werden.