schossgebete
movies.ch
DE  FR  IT
top deko

Et au pire, on se mariera

Worst Case We Get Married

artworks
  poster_zff.jpg
stills
  80d1b32ac1fd58c2b34904dd14a0c8b6.jpg90afd130ce83a801f3bdb702de051fde.jpgecdd4b2e41c6b891a13d53094e81a857.jpg

Cast & Crew

Director:   Léa Pool
Producer:   Elisa Garbar
Lyse Lafontaine
François Tremblay
Cast:   Mehdi Djaadi
Jean-Simon Leduc
Isabelle Nélisse
Sophie Nélisse
Karine Vanasse
Script:   Sophie Bienvenu
Léa Pool
Camera:   Denis Jutzeler
Editing:   Michel Arcand
Sound:   Jérôme Vittoz
Music:   Michel Cusson

Artworks

poster_zff.jpg

Szenenbilder

80d1b32ac1fd58c2b34904dd14a0c8b6.jpg 90afd130ce83a801f3bdb702de051fde.jpg
ecdd4b2e41c6b891a13d53094e81a857.jpg

produktion & release

Release CH-D: 22.03.2018
Release CH-F: 07.03.2018
Produktion: Canada / Switzerland, 2017
Duration: 90min.
SUISA: 1012.274
Genre: Drama

Verleiher

Filmcoopi
Heinrichstrasse 114
8031 Zürich
http://www.filmcoopi.ch/

 


Synopsis

Geschickt versteckt Aïcha ihr fragiles Wesen hinter einem losen Mundwerk. Die rotzfreche Teenagerin kann nicht verstehen, dass sich ihre Mutter von ihrem über alles geliebten, algerischen Stiefvater getrennt hat. Seither fühlt sie sich von niemandem wirklich verstanden – bis sie eines Tages den attraktiven Baz kennenlernt. Für sie ist es Liebe auf den ersten Blick. Aber der Musiker ist fast doppelt so alt und nimmt sie – zu ihrem grossen Ärger – viel mehr wie eine kleine Schwester wahr. Aïcha ist zu allem bereit, um Baz davon zu überzeugen, dass sie ein perfektes Paar wären. Doch ihre intriganten Fantasien werden ihr bald zum Verhängnis. Die Schweizer Regisseurin Léa Pool ist seit Jahren eine begnadete Meisterin im filmischen Erforschen weiblicher Identität. In ihrem jüngsten Regiewerk erzählt sie von der Zerbrechlichkeit einer jungen Frau, die verzweifelt nach Halt und Aufmerksamkeit sucht.

[Text: Zurich Film Festival]

Aktuelle Vorstellungen

Alle Vorstellungen schweizweit



   
Kino bambi 14
 
14:20 D/d/f
 
14/12 J
Keine Vorstellungen für diese Einstellungen!

      << zurück



Details

Titelvarianten:
Et au pire, on se mariera
Text: © 2017 Filmcoopi
Bilder: © 2017 Filmcoopi




 
bottom deko


Alterskategorien

Kinder und Jugendliche können sich Filme, die eine Alterskategorie höher eingestuft sind, bis zu einer Abweichung von maximal zwei Jahren ansehen, sofern sie beim Kinobesuch von einer Person begleitet werden, welche die elterliche Sorge ausübt.

Beispiel

14/12 J
Legales Alter: 14 J
In Begleitung einer Erwachsenen Person: 12 J

Alterskategorien Zürich

<E>
ab 16 Jahren
<J/12> <J/14>
zugelassen ab 12 Jahren; empfohlen durch die Filmkommission Zürich ab 12 Jahren bzw. 14 Jahren; Vorstellungen nach 21.00 Uhr nur mit Erwachsenenbegleitung
<K/6> <K/8> <K/10>
zugelassen ab 6 Jahren; empfohlen durch die Filmkommission Zürich ab 6, 8 bzw. 10 Jahren; Erwachsenenbegleitung generell empfohlen
<SB>
zugelassen ab 4 Jahren; unter 6 Jahren Erwachsenenbegleitung obligatorisch

Vorstellungen mit Ende nach 24 h dürfen nur von Personen ab 18 J. besucht werden.