giver
movies.ch
DE  FR  IT
top deko

Die Demokratie ist los!

Ein Film von Thomas Isler

artworks
  DDI_Plakatentwurf.jpg
stills
  DDI_Jo Lang Selfie.jpgDDI_Initiativeinreichung.jpgDDI_Toni Brunner.jpgDDI_Unterschrift.jpgDDI_Nationalrat.jpgDDI_Nationalratsdiskussion.jpgDDI_Publikum.jpgDDI_Titelanimation.jpg

Trailer

TRAILER 1
17.07.2015

Cast & Crew

Director:   Thomas Isler
Producer:   Brigitte Hofer
Cornelia Seitler
Camera:   Frank Barbian
Thomas Isler
Carlotta Steinemann
Editing:   Maria Brendle
Kathrin Plüss
Miriam Zimmermann
Sound:   Florian Eidenbenz
Music:   Bernd Schurer

suchen/bestellen

      find dvd at soundmedia find dvd at soundmedia

Artworks

DDI_Plakatentwurf.jpg

Szenenbilder

DDI_Jo Lang Selfie.jpg DDI_Initiativeinreichung.jpg
DDI_Toni Brunner.jpg DDI_Unterschrift.jpg
DDI_Nationalrat.jpg DDI_Nationalratsdiskussion.jpg
DDI_Publikum.jpg DDI_Titelanimation.jpg

produktion & release

Release CH-D: 03.09.2015
Produktion: Switzerland, 2014
Duration: 84min.
SUISA: 1010.606
Gesetzliches Alter: 8/6 J
Empfohlenes Alter: 14 J
Genre: Dokumentation

Verleiher

Cineworx
Clarastrasse 48
4005 Basel
http://www.cineworx.ch

Vertrieb DVD

Praesens Film
DVD-Release: 21.01.2016

 


Synopsis

Die Schweiz, das kleine Land, das scheinbar alles richtig macht! In den europäischen Nachbarländern jedoch applaudieren zuletzt die rechtspopulistischen Parteien dem System der direkten Demokratie. Die überraschenden Entscheidungen zu Minarett-, Ausschaffungs- und Masseneinwanderungsinitiative wiederum geben vielen SchweizerInnen zu denken, denn Wortlaut und Umsetzung kollidieren oft mit der eigenen Verfassung oder mit wirtschaftlich bedeutenden, internationalen Verträgen. In Teilen der Schweizer Bevölkerung macht sich ein Unbehagen über die künftige politische Ausrichtung des Landes breit. Hat das Schweizer Volk tatsächlich immer Recht oder wird das Land von der uneingeschränkten „Diktatur“ des Volkssouveräns dominiert? Sind uns Schweizer Volksentscheide wirklich wichtiger als Menschenrechte oder eine rechtsstaatliche Verfassung?
Regisseur Thomas Isler macht sich auf den Weg und befragt AkteurInnen aus Politik und Justiz von Jo Lang (Alt-Nationalrat, GRÜNE) und Amarelle Cesla (Nationalrätin, SP) bis Christoph Blocher (Alt-Bundesrat, SVP), von Helen Keller (Schweizer Richterin am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte) bis Giusep Nay (Alt-Bundesrichter, CVP). Seine Suche wirft erhellende Schlaglichter sowohl auf die Chancen als auch die Grenzen der direkten Demokratie.

Aktuelle Vorstellungen

Alle Vorstellungen schweizweit

Gesetzliches Alter: 8/6
Empfohlenes Alter: 14


   
Kino bambi 14
 
14:20 D/d/f
 
14/12 J
Keine Vorstellungen für diese Einstellungen!

      << zurück



Details

Titelvarianten:
Die Demokratie ist los!
Text: © 2017 Cineworx
Bilder: © 2017 Cineworx


DVD-Infos

Sprachen Ton:   Deutsch
Sprachen Video / Untertitel:   Deutsch

6 Title Sets / 8 Menues
komplettes tracklisting...


 
bottom deko


Alterskategorien

Kinder und Jugendliche können sich Filme, die eine Alterskategorie höher eingestuft sind, bis zu einer Abweichung von maximal zwei Jahren ansehen, sofern sie beim Kinobesuch von einer Person begleitet werden, welche die elterliche Sorge ausübt.

Beispiel

14/12 J
Legales Alter: 14 J
In Begleitung einer Erwachsenen Person: 12 J

Alterskategorien Zürich

<E>
ab 16 Jahren
<J/12> <J/14>
zugelassen ab 12 Jahren; empfohlen durch die Filmkommission Zürich ab 12 Jahren bzw. 14 Jahren; Vorstellungen nach 21.00 Uhr nur mit Erwachsenenbegleitung
<K/6> <K/8> <K/10>
zugelassen ab 6 Jahren; empfohlen durch die Filmkommission Zürich ab 6, 8 bzw. 10 Jahren; Erwachsenenbegleitung generell empfohlen
<SB>
zugelassen ab 4 Jahren; unter 6 Jahren Erwachsenenbegleitung obligatorisch

Vorstellungen mit Ende nach 24 h dürfen nur von Personen ab 18 J. besucht werden.